Beraterkreis Heilbronn

Beraterkreis Heilbronn ® seit 1995





aus der Wirtschaft für die Wirtschaft !

Startseite  Wir über uns   Beratungsfelder  Beispiele aus unserer Beratungstätigkeit  
Interessante Weblinks     Gästebuch   Kontakt   Impressum


Beispiele aus unserer Beratungstätigkeit

Hier sehen Sie exemplarisch einige Beratungsbeispiele

1. Unterstützung beim Verkauf von Kfz-Zubehör in Frankreich

Ausgangssituation:
Ein Hersteller von behindertengerechten Sonderausstattungen für Kraftfahrzeuge und Komplettausrüstung für Fahrschulwagen, in Deutschland Marktführer, wollte seine Produkte auf internationalen Märkten vertreiben, insbesondere in Frankreich.

Ergebnis:


2. (fachorientiertes) Coaching

Ausgangssituation:
Ein Leiter des Controllings eines Unternehmens suchte Rat. Er wollte zur Optimierung seiner Einflussmöglichkeiten sene Managementtechniken verbessern.

Ergebnis:
Es wurden intensive Schulungsgespräche geführt zu den Themen Machbarkeitsstudie, Vor- und Nachkalkulationsvergleiche für Produktgruppen, Verfahrensvergleiche zur Optimierung einer Investition, Optimierung der Produktionslogistik und Erfassung von relevanten Betriebsdaten.

3. ("Persönlichkeits"-) Coaching

Ausgangssituation:
Der Manager einer Einkaufseinheit wurde als arrogant bezeichnet; sein Umgang mit den Mitarbeitern /Mitarbeiterinnen wurde als übersachlich, wenig beziehungsorientiert ( sogar als ruppig ) beschrieben.

Ergebnis:
Der Manager erkannte nicht nur die Ursachen für sein Verhalten, er akzeptierte auch die Existenz der Bedeutung von Beziehungsarbeit im Bereich Führung und Zusammenarbeit. Das Klima in seinem Bereich hat sich infolge des veränderten Verhaltens signifikant verbessert.

4. Einführung einer Kostenrechnung

Ausgangssituation:
Die Kostenrechnung eines Einzelhandelsunternehmens mit zwei Verkaufsfilialen war zu verbessern, die betriebswirtschaftliche Transparenz der Verkaufsstellen herzustellen.

Ergebnis:
Der Berater entwickelte Programme, mit deren Hilfe das Betriebsergebnis deutlich und transparenter gemacht werden konnte. Als Konsequenz aus den Ergebnissen wurde eine der beiden Filialen geschlossen.

5. Begleitende Beratung

Ausgangssituation:
Ein Unternehmen der Metallbranche wollte seine Unternehmensstruktur und Kostenrechnung verbessern.

Ergebnis:
Nach einer Ist-Analyse erstellte unser Berater Lösungskonzepte. Außerdem entwickelte sich zwischen dem Unternehmer und unserem Berater ein so gutes Vertrauensverhältnis, dass der Berater schon seit einigen Jahren bei schwierigen Grundsatzfragen um seinen Rat gefragt wird (Beiratsfunktion).

6. Existenzgründung einer Firma zur Herstellung von Werbemittel-Verpackungen

Ausgangssituation:
Eine Angestellte beabsichtigte, sich selbständig zu machen. Bevor sie diesen Sprung wagte, benötigte sie fundierte Unterstützung bei der Lösung vieler Fragen, wie der Rentabilität des Unternehmens, Finanzierung und Kreditbeschaffung, Werbung und Standortwahl.

Ergebnis:
Nach gemeinsamer Klärung der Finanzierungs- und Realisierungsmöglichkeiten konnte die Existenzgründerin erfolgreiche Gespräche mit der Bank führen und einen Kreditzusage erhalten. Nach Gründung der Firma und Beschaffung der technischen Einrichtungen gelang es der Jungunternehmerin in kurzer Zeit, erste Aufträge zu erhalten. Das Unternehmen entwickelt sich gut.

7. Organisation in einer Arztpraxis

Ausgangssituation:
Der Inhaber einer Neurologie-Praxis hatte mit seiner verwaltenden Tätigkeit kaum noch Freizeit.

Ergebnis:
Die Arbeitsabläufe wurden analysiert und rationell gestaltet, das Berichtswesen deutlich verbessert. Sein Dankschreiben: "…dank Ihrer Beratung habe ich jetzt nach 14 Berufsjahren endlich wieder freie Samstag-Nachmittage …".

8. Qualitäts-Zertifizierung in einem mittelständischen Industrieunternehmen

Ausgangssituation:
Die QS-Zertifizierung sollte ergebnissicher und in kurzer Zeit erreicht werden.

Ergebnis:
Unser Berater entwickelte ein maßgeschneidertes Durchführungskonzept und führte das Unternehmens-Team in Zusammenarbeit mit dem QS-Leiter schnell und sicher zum erfolgreichen Ergebnis.

9. Teamcoaching / Konfliktmoderation

Ausgangssituation:
Zwei Geschäftsführer eines kommunalen Dienstleistungsunternehmens konnten ihre gestörte Beziehung nicht mehr alleine lösen. Die Situation wirkte sich sowohl auf das Betriebsklima als auch letztlich auf das Ergebnis aus.

Ergebnis:
Beide "kamen wieder zusammen", Es wurden Abstimmungsverfahren und -verhalten vereinbart, an denen sich beide erfolgreich orientieren. Die Anteilseigner stimmten gefundenen Vorschlägen zur Verbesserung der Aufbau- und Ablauforganisation zu.

10. Organisationsentwicklung

Ausgangssituation:
Ein metallverarbeitender Betrieb bekam zunehmend Probleme u. a. auf den Gebieten Qualität, Lagerhaltung und damit auch auf der Ergebnisseite. Überlagert wurde das ganze durch interkulturelle Reibungen in der Belegschaft.

Ergebnis:
Der Beraterkreis setzte in zwei Bereichen an:


11. Unternehmensphilosophie

Ausgangssituation:
Eine weibliche Fachkraft plante als Planerin auf dem Gebiet CAD-gestützte Planung von XY-Einrichtungen in die Selbständigkeit zu gehen.

Ergebnis:

Inzwischen ist das kleine Unternehmen erfolgreich am Markt placiert.

12. Nachfolgeplanung

Ausgangssituation:
Der 55-jährige Inhaber eines landwirtschaftlichen Betriebes ( Zucht und Vermarktung der Tiere ) will seine Söhne mit der Geschäftsführung betreuen. Ferner sollten die Vertriebswege neu definiert werden. Gleichzeitig war eine Baumaßnahme nach neuesten EG-Vorschriften umzusetzen.

Ergebnis:
Der Beraterkreis setzte in zwei Bereichen an: